Agatha Christie – The ABC Murders

Ein sehr langsames und behäbiges Point & Click-Adventure. Hat sehr gute Ansätze, die allerdings alle nicht richtig durchdacht sind. Nette Rätsel, die aber im Spiel an sich kaum Sinn machen. Offenbar hat jeder Brite ein Geheimkästchen / -koffer mit einem ausgeklügelten Öffnungsmechanismus.

Die Dialoge an sich sind OK, aber die Sprecher stocksteif und klingt bescheiden aufgenommen (direkter Mikrosound). Qualität wie zur Jahrtausendwende.

Die Steuerung ist stellenweise auch sehr nervig… vor allem bei den Rätseln.

Optisch ist es zwar sehr hübsch geworden, aber durch die sehr langsamen Bewegungen und Animationen ist es leider nicht mehr zeitgemäß.

Einzig der Preis ist erträglich (UVP 40 EUR), was auch ein nicht gerade großzügiges Entwicklungsbudget offenbart. Sicher mit viel Ehrgeiz und Hingabe produziert… reicht aber leider nicht mehr aus. Wie es funktionieren kann beweist Deadelic oft genug.

Nur für Fans von Adventures und 3DS-Rätselspiele.

6/10 Punkten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.