Pixars "Cars"


Über den Film kann man ja zugegeben etwas geteilter Meinung sein. Vielleicht ist er – typisch für Disney – ein wenig zu kitschig geraten, denn “die Moral der Geschicht´” wurde wieder mal mit dem Holzhammer hervorgeholt. Ich persönlich finde ihn witzig, innovativ und in technischer Weise beeindruckend. Pixar hat eine Optik mit dem Computer generiert, welche man nie in animierten Filmen bisher sah. Der Realitätsgrad der Hintergründe ist atemberaubend. Da müssen sich andere SFX-Firmen ein fettes Stück davon abschneiden. Ach ja… das Steelbook ist eines der Schickesten in meiner Sammlung! :-)

Was mir sehr negativ auffällt: Warum müssen in animierten Filmen der letzten Jahre immer irgendwelche hippe Personen der Gegenwart eingesetzt werden, die nicht einmal ein Räuspern glaubwürdig hinbekommen? Nichts gegen Niki Lauda… die Idee ihn mit der Rolle des Altmeisters der Rennen einzusetzen war ja ganz nett, aber der Mann ist pensionierter Rennfahrer und kein Synchronsprecher! Das hört man schon nach den ersten gesprochenen Silben. FURCHTBAR!!! Von Michael Schuhmachers Einsatz (auch in der Original-Version!) möchte ich jetzt nicht anfangen… :-(

Dieser Beitrag wurde unter Bilder, DVD, Film veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.