Skandal um Rockstars Männerjagd

SKANDAL!!! Einfach abartig, was da Rockstar wieder mal abliefert! Schickt die Exorzisten nach London. Jack Thompson steht bereit. Beckstein schnüffelt auch schon mal an der Blutspur, welche dieser Spieletitel hinterlässt.

“Manhunt 2” bekam nun in den USA das AO (“Adults only”). Wow! Selten, aber wahr! Diverse Staaten weigern sich, dem Titel eine Freigabe zu erteilen und setzen alles daran, den Titel nicht veröffentlichen zu lassen. Thumbs up!

*argh* Was soll denn plötzlich dieser Hype??? Liebe Politiker und Freigabezertifikatsvergeber… habt Ihr die letzten Jahre eigentlich gepennt?

Ich muss zugeben, dass ich das Spiel selbst nicht gesehen oder gespielt habe. Letztlich Berichte von Spielezeitschriften und Online-Publikationen haben mich mit Informationen versorgt und ich komme zum Schluss, dass mich das Spiel in keinster Weise schockiert. Was hat das Spiel also an sich, dass plötzlich jeder auf den “Mit mir als Oberheini kommt das Spiel so nicht auf den Markt!”-Zug aufspringt? Entschuldigt mal… was war denn mit “Gears of War” und dem damit verbundenen Kettensägen-Gemetzel??? Was ist mit dem unbestritten blutigen “Resident Evil”? In “Prey” werden Menschen offen und blutig in ihre Proteinflüssigkeiten zersetzt und man kann sie von ihrem Leid “befreien”. In “Call of Duty” ballert man auf deutsche Soldaten… und das in einer Atmosphäre, dass man niemals in Stalingrad gewesen sein möchte! In “Splinter Cell” schleicht man sich von hinten an Menschen an und “verabschiedet” sich mit einem kleinen leisen Geräusch. Mein Lieblingsbeispiel “Hitman” wird da wohl einige Argumente mehr heraufbeschwören.

Bitte mich nicht missverstehen. Ich spiele sehr gerne… darunter etwas heftigere Spiele – auch wenn mir einige gewalttätige Darstellungen zu weit gehen und ich einige Spiele wie “Hitman” für äußerst fragwürdig halte. “Manhunt 2” halte ich nicht gerade für moralisch korrekt… erst Recht nicht mit der Wii-Steuerung. Aber mit der Hysterie, wie an das Thema plötzlich gegangen wird, kommt mir die Magensäure hoch. Dieses scheinheilige Geplänkel, damit Schreihals- und Polemik-Politiker zufrieden gestellt werden ist wohl das Allerletzte. Plötzlich kommen sie überall aus ihren Löchern herausgekrochen und fangen an, einen auf die Moralapostel zu machen.

Leidtragender an der ganzen Sache ist Take2, die ja nicht gerade gut dastehen… und wenn GTA4 auch noch in die Hose geht – was ich allerdings bezweifle – dann ist der Publisher Geschichte… obwohl… Mitleid habe ich auch nicht gerade! So versucht Rockstar ständig zu provozieren und die Grenzen brutalst auszuloten.

Ach ja… auf die Scheinheiligen-Seite darf sich Sony und Nintendo auch dazugesellen! Schon die Vorberichterstattungen zum Titel haben ja schon mehr als nur angedeutet, in welche Richtung es geht, aber die beiden Konsolenriesen haben sich ruhig verhalten, obwohl sie die Handbremse theoretisch hätten ziehen können. Aber nein! Sie kommen ebenfalls erst herausgekrochen, als das Kind sich schon im freien Fall in den Brunnen befindet und machen einen auf Familienkonzern.

Ich bin sehr großer Befürworter des jetzigen Jugendschutzsystems, aber solche hinterlistigen Polithysterien kann ich nicht ausstehen! :-(

Dieser Beitrag wurde unter Aufreger, Bilder, Politik, Wii veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.