Assassin’s Creed

“Assassin’s Creed”… zuerst PS3-exklusiv, danach dann doch für die Xbox360… egal wie… die Trailer schlugen bei der Zocker-Gemeinde immer ein, wie eine Bombe. Auch die Präsentationen auf diversen Messen und PR-Veranstaltungen ließen Vieles hoffen.

Ich persönlich habe dem Titel keinen großen kommeziellen Erfolg vorhergesagt, da er meiner Meinung nach in einem ungüstigen Zeipunkt erschien, in dem wahnsinnig viele heißersehnte Spiele-Blockbuster erschienen… aber ich täuschte mich hier gewaltig. “Assassin’s Creed” ist bis heute in den Verkaufschart noch kräftig vertreten.

Also mir gefiel das Spiel richtig gut! Tolle Ideen (Story… Erinnerungsgedöhns), aber es blieb stellenweise bei den Ideen. Es mangelte an der Umsetzung, die für etwas längerfristigen Spielspaß sorgen sollte. Die immer wieder nach dem gleichen Schema aufgebauten Mission können recht früh lahm wirken! Mir persönlich jetzt nicht, kann aber die Kritik von verschiedenen Spielern und Testern voll und ganz nachvollziehen! Ich hätte noch einen Hauch Splinter Cell oder Thief eingebaut… mehr schleichen etc. Die toll inszenierten Kämpfe sind meines Erachtens auch einen Tick zu leicht… mehr Schlag-Optionen wären mir auch lieber gewesen.

Die Grafik ist erhaben!!! *aufdiekniefall* Die Animationen beim Klettern und Kämpfen… WAHNSINN!!! Ich schaue Altair gerne zu, wie er auf größere Gebäude klettert oder über den Dächern von den Städten herumrennt und -springt. Für mich grafisch der beste Titel, den ich bisher spielen durfte!!!

Die KI der Gegner und Bewohner ist auch nicht von schlechten Eltern… damit wird stark an der Stimmung geschraubt. Auch sehr gut ist die deutsche Lokalisierung… mir gefällt, dass die Dialekte nicht aufgesetzt wirken, sondern glaubhaft gesprochen wurden. Alleine die Sequenz mit dem paranoiden Teutonen am Hafen von Akkon… die deutsche Version ist absolut gelungen!!! Die Sprecher steigen sich richtig rein!

Die Fahnensuche (wurde auch sehr oft kritisiert) finde ich persönlich jetzt garnicht mal so schlimm, da sich diese nicht wie Päckchen in GTA oder Orbs in Crackdown im letzten Eck verstecken, sondern unscheinbar irgendwo stehen, wo man sie auch vermuten könnte… ich bekam sie eigentlich recht flott zusammen. Das Gleiche betrifft auch die Suche der Templer, die man suchen muss und sich dann entsprechend zur Wehr setzt, da diese doch sehr aufdringlich sind.

Ohne großartig spoilern zu wollen…. das Ende ist doch etwas zu unbefriedigend! Wenn man das als Ende bezeichnen kann. Ich freue mich auf einen Nachfolger, da es mir doch recht viel Spaß machte! Bin mal gespannt! Mein Tipp: Nächstes Szenario ist China!

Ich gönne diesem Titel den Erfolg, erst Recht, weil ich eine falsche Prognose mal abgab, aber man hätte mehr daraus machen können! Ich bin mir sicher, dass es den Entwicklern nicht an Ideen und Umsetzungsplänen mangelt, ist nun mal immer wieder eine Zeit- und damit Geldfrage.

Weiter so, Ubisoft Montreal!!!

Dieser Beitrag wurde unter Xbox360 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.