Meine VDSL-Story: Keine Mischsituation möglich!

Surfstick geht… dann wieder nicht. Manchmal kann man raustelefonieren… manchmal nicht. Man kann selten erreicht werden. Auf ein Neues! Dachte eigentlich, sie hätten den Zuhause-Bereich erweitert. Der Agent – ein Herr Weißpflug – sagte mir, ich solle die 0800 1721216 anrufen… da wird der Zuhause-Bereich korrigiert.

Gesagt, getan. Frau Corinna Kiechnik (<= bestimmt irgendwas mit cz) war “entsetzt”, warum ich eigentlich bei ihr anrufe. Sie wollte mich auch erst garnicht richtig zu Wort kommen lassen. Ich musste regelrecht um die Gesprächsführung kämpfen… Frauen!!! ;-) Der Surfstick funktioniert nur als reine Notlösung. Entweder Internet (plötzlich nur noch GPRS laut easybox) und Telefonie über Surfstick oder schnelles 6MBit-Internet, aber dafür keine Telefonie. Für mich Tipp des Tages: SIM-Karte in altes Handy stecken und damit telefonieren bzw. erreichbar sein. Dann klappt das auch mit dem Zuhause-Tarif! Oh Mann… da hätte ich ja auch selbst drauf kommen können!!! Erschien mir alles sehr schlüssig. Allerdings… kaum legte ich auf, da kam mir der Gedanke, warum die Mischsituation “6Mbit-DSL-Internet” mit “Telefonieren über Stick” die ganze Zeit ohne Probleme funtionierte und erst nachdem die Rufnummer protiert wurde (laut Vodafone!), geht es nicht mehr richtig? *seufz*

Ich will es eigentlich garnicht mehr wissen! Morgen soll zwischen acht und zwölf Uhr der Telekom-Techniker kommen und sich der nicht funktionierenden Telefonie widmen.

Warum hab ich eigentlich wieder so ein flaues Gefühl im Magen?!??

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.